Die konstante Hitze und Temperaturen über 30°C bringen nicht nur unsere Köpfe zum schmelzen und unseren Garten zum vertrocknen. Gefühlt kommt man gar nicht mehr hinterher mit dem Hydrieren. Und sitzt man nicht gerade in einer schön klimatisierten Wohnung oder am Schwimmbadrand, fällt es schwer einen kühlen Kopf zu bewahren.

Eis verspricht, gerade bei diesen Temperaturen, Abkühlung für groß und klein. Wenn Sie Ihr Kind vor vielen künstlichen Zusatzstoffen und Zucker verschonen wollen, machen Sie doch einfach Babyeis selber. Wir zeigen Ihnen unsere Lieblingsrezepte für selbst gemachtes Eis zum direkt nachmachen.

Ab wann Sie Ihrem Baby das Babyeis geben können, richtet sich nach den Zutaten. Babyeis aus Muttermilch können sie schon früher geben, als ein Eis aus Fruchtmus mit exotischen Früchten. Wägen Sie ab, welche Nahrungsmittel ihr Baby schon kennt und verträgt.

Die Babyeis-Rezepte

Alles was Sie zum nachmachen benötigen sind Eisförmchen, eine Tiefkühltruhe und die Zutaten für das jeweilige Rezept.

Nuby ID5438 Garden Fresh Eis am Stiel
128 Bewertungen
Nuby ID5438 Garden Fresh Eis am Stiel
  • Zur gesunden Herstellung von eigenem Eis
  • Inhalt: 4 bunte Eisstäbchen und eine Form
  • Ideale Größe für Babys und Kleinkinder
  • Auch für zahnende Babys geeignet
  • BPA-Frei

Muttermilch als Babyeis

Gerade für Stillkinder ist das eine willkommene Abkühlung an heißen Sommertagen. Einfach Muttermilch abpumpen und gleichmäßig in die Förmchen auffüllen. Dann ab damit in die Tiefkühltruhe und warten bis das Ganze fest gefroren ist. Eis aus gefrorener Muttermilch ist auch ideal für zahnende Babys!

Babyeis mit Obstpüree

Obstpüree bietet quasi endlose Möglichkeiten um Babyeis herzustellen. Pürieren Sie zum Beispiel Äpfel, sehr reife Bananen, Beerenfrüchte, Avocado oder Trauben füllen Sie das Püree in die Förmchen und lassen Sie es gefrieren.

Wenn Sie möchten können Sie so verschiedene Geschmäcker kombinieren, wie zum Beispiel Banane und Avocado, um Ihrem Liebling auch beim Eis Abwechslung zu bieten. Eine weitere Alternative ist es das Püree mit Joghurt, Kokosmilch, Sojamilch, Mandelsahne oder andere Alternativen zu vermischen oder zu schichten. Diese Option ist übrigens besonders lecker mit Mangopüree.

Auch interessant:  Der beste Schoko-Nuss-Kuchen der Welt

Banane-Schoko-Babyeis für kleine Leckermäuler

Für etwas ältere Babies (ab circa 12 Monaten) können Sie auch etwas Kakao in das Obstpüree mischen um so einen schokoladigen Geschmack zu erzeugen. Besonders beliebt ist die Variante mit Bananenpüree und Kakao.

Papa und Mama wollen aber auch Eis?!

Wenn Sie nicht nur ein Baby im Haus haben sondern vielleicht auch Kleinkinder oder wenn Sie selber einfach Lust auf ein gesundes selbst gemachtes Eis haben dann ist dieses Rezept perfekt für Sie.

Mischen Sie Naturjoghurt mit Fruchtstücken wie zum Beispiel: Erdbeeren oder Himbeeren. Sollte Ihnen der Joghurt zu sauer sein können Sie anstatt mit Zucker das Ganze mit Reissirup versüßen.

Wenn Sie nicht die Babyeis Förmchen nutzen wollen empfehlen wir Ihnen diese Formen für Kleinkinder und Erwachsene:

Weitere leckere und hilfreiche Tipps

  • verwenden Sie sehr reife Bananen oder mischen Sie eine pürrierte Dattel unter das Obstmus, dann bekommt das Babyeis einen süßeren Geschmack. Raffinierter Zucker sollte prinzipiell nicht zugesetzt werden!
  • Verwenden Sie keine Fruchtjoghurts für das Mischen, da diese oftmals sehr viel Zucker enthalten. Wir empfehlen einen 10% griechischen Joghurt oder Bio-Naturjoghurt.
  • Löst sich das Eis nicht aus der Form? Kein Problem. Halten Sie es einfach für ein paar Sekunden bis eine Minute unter lauwarmes Wasser und rütteln Sie den Stiel etwas von links nach rechts. Danach sollte es sich prima aus der Form lösen lassen.