Ab einem bestimmten Alter möchten Kinder ihren Eltern beweisen, dass sie schon groß sind und ganz viel helfen können. Gerade die Küche hat für sie so ihre Reize – insbesondere all das, wovon sie die Finger lassen sollen. Wie also die Kleinen helfen lassen und gemeinsam den Kochlöffel schwingen, wenn die Messer viel zu scharf, die Töpfe viel zu heiß und die Arbeitsplatte viel zu hoch ist?

Wenn auch Sie darauf noch immer keine passenden Antworten gefunden haben, ebenso wenig wie auf die Frage, warum Ihr Kind trotz all Ihrer Finessen noch immer das Gemüse auf seinem Teller am liebsten mit Blicken töten würde, dann finden Sie in dem außergewöhnlichen Kinderkochbuch “Willi kocht“ endlich nicht nur die lang ersehnten Antworten, sondern auch eine Vielzahl an Tipps, Tricks und Kniffen,  um aus Ihrem kleinen Teller-Stocherer, Gemüse-Verschmäher oder Pott-Kieker eine versierte Küchenhilfe zu machen. Angefangen beim Einkauf über das Tischdecken bis hin zum Kochen selbst.

Und das, was bei Willi auf den Tisch kommt, das kann sich nicht nur sehen lassen, sondern schmeckt auch – nicht nur den Großen, sondern vor allem auch den Kleinen. Denn, wenn “Willi kocht“, dann nur tolle Gerichte, die pfiffig sind, die ihren ganz eigenen Charme und meistens sogar Witz versprühen, die leicht und verständlich erklärt werden als auch klare Anweisungen und Tipps beinhalten. Die Rezepte zeigen sich dabei von ihrer einfachen, aber sehr kreativen Seite und sind in ihrer Zusammenstellung zudem angenehm abwechslungsreich.

Willi kocht:  Rezepte

Die einzelnen Rezepte, die “Willi kocht“, gliedern sich in Suppen, Salate, Kartoffel- und Nudelgerichte, Hauptgerichte, Kuchen, Desserts und Getränke. Eben all das, was man in einer Küche so zaubern kann. Und wer wüsste hier wohl besser Bescheid als ein Profi-Koch und eine Bäckerei-Meisterin?

Genau aus diesem Grund hat sich Autor Willi Weitzel Profi-Koch Jürgen Füssl und Bäckermeisterin Silvia Schramml mit ins Boot – nein, natürlich mit in die Küche – geholt und ein Kinderkochbuch mit Alleinstellungsmerkmal geschrieben. Warum? Dazu später im Kapitel “Besonderheiten“ mehr.

Jetzt erst einmal zurück zu den Rezepten, deren Namen allein schon neugierig stimmen und Hungergefühle erwachen lassen. Angefangen beim “süßen Frühstückssüppchen“, der “K.O.-Suppe“, dem “Gemüse-Mikado“ oder den “Paprika-Booten“ über “Captain Willis Fischstäbchen“, dem “Nüdelchensalat“, der “Pizza für alle“ und dem “Brat-Igel“ bis hin zu den “Erdbeer-Bonbons“, dem “Wackelsalat mit Vanille-Sauce“ oder der gespenstischen “Gruselbowle mit Monsteraugen und Fledermausohren“. Allesamt genauso gut aussehend, wie sie sich anhören – und noch besser schmeckend.

Willis Besonderheiten

Natürlich gibt es schon zahlreiche Kinderkochbücher. Doch “Willi kocht“ nimmt einen Sonderplatz im Bücher- und vor allem im Küchenregal ein. Denn hier findet sich vieles, was andere Kinderkochbücher vermissen lassen.

Besonderheit 1:

Zum einen wird in “Willi kocht“ Schritt für Schritt erklärt, wie Kinder in der Küche eingebunden werden können: entweder spielerisch oder als wirklich helfende Hand. In beiden Fällen jedoch immer altersgerecht  und mit einem komplett eigenen und vor allem sicheren Betätigungsfeld, für das die Kids alleine verantwortlich sind. Stolzer kann man die kleinen Küchenhilfen nicht machen.

Auch interessant:  Buchtipp: “Mama, erzähl mal“ – Auf dem Weg zur Familien-Chronik

Besonderheit 2:

Wer bei “Willi kocht“ die üblichen Handlungsanleitungen eines “normalen“ Kinderkochbuchs erwartet, liegt definitiv falsch. Denn die Kochanleitungen finden sich hier nicht nur beschrieben, sondern für die Kinder auch bebildert. So sehen sie beispielsweise, welche Kochutensilien und welche Zutaten benötigt werden und können auf Grund des hohen Wiedererkennungswertes schon beim Zusammentragen dieser Utensilien und Zutaten helfen. Das Auge isst bei “Willi kocht“ nicht nur mit, es lernt auch mit.

Besonderheit 3:

“Willi kocht“ immer für vier Personen – für zwei Erwachsene und zwei Kinder. Entsprechend sind die Arbeitsanweisungen nicht nur für den Chefkoch, sondern immer für zwei Köche geschrieben. Für den großen als auch für den kleinen. Jeder der beiden hat seine eigene Spalte, aus der genau hervorgeht, was zu tun ist.

Denn, wenn “Willi kocht“, bricht in der Kinderküche nicht wie üblich das große Chaos aus. Im Gegenteil: Wenn “Willi kocht“, ergänzen sich die Arbeitsschritte von großem und kleinem Koch in Perfektion und gehen quasi Hand in Hand.

Besonderheit 4:

“Willi kocht“ ist zudem nicht nur sehr schön, sondern auch sehr unterhaltsam und gleichzeitig informativ geschrieben. So erfahren die Kleinen, dass Zwiebeln gedünstet weitaus milder sind als in allen anderen Formen und vor allem, dass gerade die gedünstete Variante peinliche Pupser verhindert. Solche und ähnliche Hintergrundinformationen durchziehen und bereichern das gesamte Buch. Vor allem für die Kleinen ein Riesen-Spaß, der durch die farbintensiven Illustrationen und Fotos abgerundet wird. So macht Kochen richtig Spaß.

Besonderheit 5:

Insgesamt werden die Kinder mit “Willi kocht“ unterhaltsam in die Welt der Küche und des Kochens eingeführt. Immer altersgerecht, immer ernst genommen, immer abgesichert, aber nie unter- oder überfordert. Sie erfahren die wichtigsten Spielregeln, die in der Küche und beim gemeinsamen Kochen mit Mama oder Papa gelten, lernen die verschiedenen Nahrungsmittel, Kochbegriffe und Küchenutensilien kennen und werden schließlich vom Teller-Stocherer, Gemüse-Verschmäher oder Pott-Kieker zum Chef de Cuisine.

Eine Abenteuerreise, die nicht nur spannend ist und eine Vielzahl von gemeinsamen Kochmanövern bereithält, sondern Kinder gleichzeitig erleben lässt, dass selbst gesundes Essen superlecker schmecken kann. Denn wer verschmäht schon die selbst mit der Bastelschere zerschnittenen Schnittlauchhalme auf seinem Teller?

Fazit

“Willi kocht“ ist das perfekte Familienkochbuch „für alle kleinen Köche, die auf Kisten klettern, um zu sehen, was große Köche auf der Pfanne haben, für alle großen Köche, die bereit sind, Kindern zu zeigen, wie man den Kochlöffel schwingt“. (Zitat aus dem Katalog der Deutschen Nationalbibliothek)

Wir wünschen viel Spaß beim gemeinsamen Kochlöffelschwingen!

Foto © esthermm AdobeStock

Willi kocht: Kinderleichte Rezepte für Groß und Klein - Ausgezeichnet mit der Silbermedaille der Gastronomischen Akadamie Deutschlands e.V. (GAD)
42 Bewertungen