Das Heublumensitzbad zur Geburtsvorbereitung
Kategorie: Schwangerschaft Gruppe: Öffentlich

Um so näher die Geburt rückt, je mehr macht man sich Gedanken über eventuelle Dammrisse oder seine Beckenmuskulatur. Doch jede schwangere Frau kann sich mit bestimmten Übungen und Sitzbädern auf die Geburt vorbereiten und zum Beispiel einen Dammriss vermeiden. Zur Geburtsvorbereitung gehören Heublumen-sitzbad und Dammmassage mit speziellem Öl.

Muskulatur Training

Von vielen Hebammen wird eine Entspannung des Beckenbodens empfohlen. Um sich langsam und richtig auf die Geburt vorzubereiten, ist ein Heublumensitzbad eine natürliche Methode und altbewehrt zur Entspannung der Beckenbodenmuskulatur. Richtig angewendet können Sie damit einen Dammriss vermeiden oder auch den Dammschnitt. Gerade unter der Geburt wird die Muskulatur stark beansprucht und sollte gut vorbereitet sein. Wer eine weiche und trainierte Beckenmuskulatur hat, vermeidet zusätzliche Schmerzen durch Dammschnitte oder Dammrisse.

Entspannung im Heu

Ein Heublumensitzbad ist die ideale Geburtsvorbereitung um die Beckenmuskulatur weich und geschmeidig zu machen. Die Dämpfe des Heus tragen zur Lockerung und Entspannung bei. Regelmäßig in der Schwangerschaft ab der fünfunddreißigsten Schwangerschaftswoche angewendet nimmt es auch Ängste und man fühlt sich gut vorbereitet auf den Kraftakt der Geburt. Ein Heublumensitzbad kann einmal mit Dampf oder auch normalen warmen Wasser durchgeführt werden. Wichtig ist, dass man sich nur mit den Oberschenkeln und dem Gesäß in das Heuwasser setzt bzw. über die Schüssel mit den Dämpfen. Die Dämpfe lockern die Muskulatur und wirken Durchblutungsfördernd. Seit Jahrzehnten wird diese Methode von Hebammen zur Geburtsvorbereitung genutzt. Heublumen sind in jeder guten Apotheke oder im Reformhaus erhältlich.

Anwendung und Rezeptur

Da Sitzbäder und die Wärme Wehen auslösen können, sollten sie nicht vor der 35. Schwangerschaftswoche angewendet werden. Die Atmosphäre sollte ruhig und entspannend sein, um sich selbst wohlzufühlen. Denn nur, wer sich wohlfühlt, kann sich auch fallen lassen und diese besondere Anwendung auch genießen. Zur Vorbereitung werden circa fünfzehn Esslöffel Heublumen aus der Apotheke mit drei Liter Wasser in einen großen Topf aufgekocht. Nach dem Aufkochen sollten sie zehn Minuten ziehen, um die Heublumen dann durch ein Sieb in die Badewanne zu gießen. Den Heublumensud nun mit kaltem Wasser zu einer angenehmen Badetemperatur auffüllen. Eine Anwendung sollte täglich nicht länger als zehn Minuten dauern. Beim Dampfsitzbad wird der Sud nicht in die Badewanne gegeben und der Dampf der gekochten Heublumen zur Anwendung genutzt.

© M&S Fotodesign - Fotolia.com

Wir freuen uns über Kommentare zu diesem Artikel. Wenn Sie Fragen haben, oder sich mit anderen Eltern austauschen wollen, dann besuchen Sie doch unser Forum.

Communitybeiträge

Anmelden um einen Kommentar zu schreiben. Neu bei Muetterberatung.de? Hier registrieren.

Letzte Besucher


Mehr von mutter (Alle anzeigen)

Quinoa-Brat ...
Die richtig ...
Stromanbiet ...
So bringen ...
Das erste H ...
Babys erste ...