Wut und Frust mit Baby und sich selbst
Kategorie: Baby Gruppe: Öffentlich

Hallo,

ich bin neu hier und suche guten Rat.
Mein Sohn ist jetzt 7 Monate alt und in Grunde seit der Geburt ein Dauernörgler und -schreier. Und mein großes Problem ist, ich kann absolut nicht damit umgehen. Bin von diesem Dauerton oft sehr genervt und werde wütend auf alles und jeden, natürlich inklusive dem kleinen, der auch dadurch natürlich auch nicht beruhigen lässt. Und was ich auch sehr schlimm finde ist, dass er diese unbändige Frustration und wir auch selbst ab und an in sich zu spüren scheint. Natürlich ist das was mich am meisten frustriert, dass ich anscheinend absolut nichts gegen das viele Genörgel,die quengelnden Dauertöne oder sein schreien am Spieß (nicht ausschließlich aus Frust-/Wutgründen) tun kann.


Ich würde ihm und mir so gerne helfen, komme aber einfach nicht aus meiner Haut raus. Ich bin nun einmal schon immer Recht aufbrausend und noch nett gesagt werde ab und zu fuchsteufelswild. Bis zu unserem Babyglück meine ich auch fähig zu sein mich für zu kontrollieren, aber jetzt bin ich einfach nur noch verzweifelt dass ich die ersten 7 Monate bisher so wenig genießen kann. Es sagt einem ja immer jeder man solle die Zeit genießen, da sage ich nur "Haha, sehr witzig..."

Was kann man gegen die eigene innere und die Babywut nur tun? Ich möchte nicht mehr überwiegend wütend und frustriert sein und seine Wut bzw. Sein schreien auch Mal ertragen können...

Gepostet: 8:35 am - May 11, 2018
Verstoß melden
Hinzufügen zu Favoriten

Share |

Communitybeiträge

Anmelden um einen Kommentar zu schreiben. Neu bei Muetterberatung.de? Hier registrieren.