„Mein Kind leidet unter Enuresis!“ Was nach einer ernsthaften Erkrankung klingt, ist jedoch nicht mehr als die charmante Umschreibung dafür, dass das Kind zwischendurch immer noch ins Bett macht, obwohl es eigentlich schon längst trocken ist. Insbesondere dann, wenn es dem Kindergartenalter, in dem das durchaus noch häufiger vorkommt, schon entwachsen ist.

Natürlich können hinter dem Bettnässen auch akute Erkrankungen wie beispielsweise eine Blaseninfektion oder andere organische Ursachen liegen. Wurden diese jedoch durch den Kinderarzt ausgeschlossen, bleibt den Eltern oftmals nicht mehr übrig als die sprichwörtliche Nadel im Heuhaufen zu suchen, um den Auslöser für das Einnässen zu finden. Leidet das Kind unter einer Entwicklungsstörung? Steht es vielleicht unter Stress? Hat es Probleme in der Schule, über die es nicht reden mag? Oder gibt es sogar irgendetwas, das ihm Angst macht und das es mit seiner kleinen Kinderseele nicht bewältigen kann?

Neben all diesen Überlegungen kann die Nadel im Heuhafen aber auch im Bett selbst bzw. am eigentlichen Schlafplatz zu finden sein. Kurioserweise dort, wo die meisten Eltern nicht suchen. Das haben Standortexperten der Baubiologie herausgefunden. Viele Kinder– oder Jugendbetten – so hat es sich in verschiedenen Untersuchungen gezeigt – sind schlicht und ergreifend ungünstig platziert. Jedes zweite Kind, das sich eigentlich in der Nacht erholen und weiterentwickeln können sollte, ist deshalb einer elektrischen Belastung ausgesetzt, die extrem hoch ist und an jedem Computerarbeitsplatz sämtliche Alarmglocken klingeln lassen würde.

Den Standortexperten für Baubiologie zu Folge steht diese elektrische Belastung, die sich aus Elektrosmog und Erdstrahlung zusammensetzt, in direktem Zusammenhang mit dem wiederholt auftretenden Problem des Bettnässens. Eine Umplatzierung des Bettes oder auch eine komplette so genannte “Schlafplatzsanierung“ kann deshalb nicht selten wahre Wunder bewirken.

Denn Fakt ist: Die berüchtigte Nadel im Heuhaufen gilt es zu finden, ganz gleich, wo sie sich versteckt.