Übelkeit in der Schwangerschaft tritt vorwiegend im ersten Trimester auf.  Ungefähr 75% bis 80% der werdenden Mütter leiden darunter. Es heißt zwar Morgenübelkeit, viele  Frauen leiden unter Übelkeit in der Schwangerschaft zu allen Tageszeiten. Das Schwangerschaftserbrechen ist harmlos und klingt spätestens in der 16. Schwangerschaftswoche wieder ab.

Einige Tipps wie Sie die morgendliche Übelkeit gut überstehen:

  • Essen Sie vor dem Zubettgehen noch eine Kleinigkeit
  • nehmen Sie noch im Bett ein kleines Frühstück zu sich (z.B. Kräutertee, Knäckebrot, Cräcker, Zwieback, Salzstangen, Toast)
  • essen Sie häufig, aber in kleinen Portionen
  • vermeiden Sie fetthaltige, saure, und stark gewürzte Speisen
  • viele Ruhepausen einlegen, Müdigkeit kann die Übelkeit verstärken
  • trinken Sie pro Tag mindestens 2 Liter (stilles Mineralwasser, Kräutertee)