Wenn Sie einkaufen gehen oder einen kleinen Stadtbummel machen möchten, brauchen Sie entweder einen Babysitter oder Sie nehmen Ihr Baby einfach mit. Vor allem in den ersten Lebensmonaten benötigt das Neugeborene viel Körperkontakt von den Eltern. Den Körperkontakt aufrechtzuerhalten, gelingt zum Beispiel mit Hilfe eines Tragetuchs. Aber was ist in der kalten Jahreszeit wie im Herbst oder Winter?

Was ist eine Tragejacke?

Viele Mütter nutzen Tragetücher oder Tragesysteme, um ihr Kind direkt am Oberkörper zu tragen. In der kalten Jahreszeit ist das Tragen mit direktem Körperkontakt nicht mehr möglich, da der Tragende das Tragesystem über der eigenen Winterjacke trägt. Wenn Sie auch im Winter nicht auf den Körperkontakt mit ihrem Baby verzichten möchten, lohnt sich die Anschaffung einer Tragejacke. Sie erinnert von der Größe her ein wenig an eine Umstandsjacke. Zwar ist Ihre Babykugel nun nicht mehr da, aber Ihr Kind braucht im Herbst ja trotzdem viel Platz in der Jacke. Sie können die Tragejacke natürlich auch bereits während der Schwangerschaft als Umstandsjacke tragen.

Lohnt sich der Kauf einer Tragejacke?

Eine Tragejacke ist vor allem ideal für den Herbst und den Winter. So geben Sie als Mama die Körperwärme an Ihr Baby ab. Der Kauf lohnt sich aus vielfältigen Gründen. Sie können die Jacke bereits während der Schwangerschaft als Umstandsjacke verwenden. Darüber hinaus benötigen Neugeborene viel Körperkontakt. Der Körperkontakt wirkt sich beruhigend auf Ihr Kind aus und er stärkt gleichzeitig die Eltern-Kind-Bindung. Die Tragejacke ist bereits mit einer Tragevorrichtung ausgestattet. Sie können sich also die Zeit für das Anlegen eines Tragetuchs sparen.

Kann ich nicht einfach das Baby wärmer anziehen?

Es gibt verschiedene gute Gründe, warum Sie Ihr Baby nicht wärmer anziehen sollten. Schließlich wärmen Sie und Ihr Kind sich gegenseitig. Wenn Sie Ihr Kind dick einpacken, wird es zudem für Sie und Ihr Baby möglicherweise sehr unbequem und zu warm. Darüber hinaus kann die für das Baby sehr wichtige Anhock-Spreiz-Haltung nur sehr schwer erreicht werden, sodass die Hüftentwicklung unter Umständen nur eingeschränkt stattfinden kann.

Warme Kleidung wie ein Schneeanzug  ist nur angemessen für Kinder, die im Kinderwagen transportiert werden. Kinder, die getragen werden, müssen dank der Körperwärme des Trägers nicht wärmer angezogen werden. Zudem würde zu dicke Kleidung durch die Tragevorrichtung zu stark eingeschnürt werden, was sehr unbequem für Ihr Baby ist. Ein Schneeanzug wärmt das Kind durch ein Luftpolster. In einer Tragejacke würde die Luft aus dem Schneeanzug herausgedrückt, sodass die
wärmenden Eigenschaften nur noch eingeschränkt vorhanden wären.

Funktion der Tragejacke

Die Funktionsweise von Tragejacken ist denen einer herkömmlichen Jacke ähnlich. Durch den speziellen weiteren Schnitt ist es möglich das Baby direkt mit ihrem Tragesystem am Körper zu tragen. So müssen Sie auch im in der kälteren Jahreszeit nicht auf Körperkontakt verzichten.

Kuschelig eingepackt in die Tragejacke, ist auch ein Besuch beim Bäcker um die Ecke schnell erledigt. Die Zeitersparnis ist enorm, denn ihr Baby muss, außer bei sehr frostiger Temperaturen, nicht noch extra dick angezogen werden. Normale Kleidung und eine warme Mütze und Söckchen reichen in den meisten Fällen.

Tragejacken sind in unterschiedlichen Varianten erhältlich. Je nach Modell können Sie Ihr Kind vor der Brust tragen, wobei das Gesicht des Neugeborenen zu Ihnen zeigt oder Sie tragen das Kind auf dem Rücken, wobei das Gesicht des Kindes zum Rücken des Trägers zeigt.

Kinder bis zum sechsten Lebensmonat sollten Sie vor der Brust tragen. Später ist es sowohl für Sie als auch für das Kind angenehmer, wenn Sie es auf dem Rücken tragen.

Welche Arten von Tragejacken gibt es?

Tragejacken sind in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. So gibt es zum Beispiel Jacken, mit denen Sie Ihr Kind auf dem Rücken tragen können oder aber vor der Brust. Darüber hinaus gibt es noch spezielle Tragejacken.

3-in-1 Für die Schwangerschaft, beim Tragen mit Kind und als normale Jacke

Diese Tragejacken sind besonders beliebt. In der Schwangerschaft können Sie als Umstandsjacke verwendet werden. Später können Sie das Neugeborene in der Jacke tragen. Sie können die Jacke aber auch als normale Jacke verwenden.

Werbung

3-in1 Tragejacken

3-in-1 Tragejacke/ Umstandsjacke
3-in-1 Tragejacke/ Umstandsjacke
Umstandsjacke mit Baby-Einsatz für die Schwangerschaft & danach
Umstandsjacke mit Baby-Einsatz für die Schwangerschaft & danach
Tragejacke/ Umstandsjacke 3-in-1
Tragejacke/ Umstandsjacke 3-in-1
3in1 Umstands-Mantel
3in1 Umstands-Mantel
Softshell-Tragejacke  Umstandsjacke
Softshell-Tragejacke Umstandsjacke
3-in-1 Tragejacke/ Umstandsjacke
3-in-1 Tragejacke/ Umstandsjacke
Umstandsjacke mit Baby-Einsatz für die Schwangerschaft & danach
Umstandsjacke mit Baby-Einsatz für die Schwangerschaft & danach
Tragejacke/ Umstandsjacke 3-in-1
Tragejacke/ Umstandsjacke 3-in-1
3in1 Umstands-Mantel
3in1 Umstands-Mantel
Softshell-Tragejacke  Umstandsjacke
Softshell-Tragejacke Umstandsjacke
3-in-1 Tragejacke/ Umstandsjacke
3-in-1 Tragejacke/ Umstandsjacke
Umstandsjacke mit Baby-Einsatz für die Schwangerschaft & danach
Umstandsjacke mit Baby-Einsatz für die Schwangerschaft & danach
Tragejacke/ Umstandsjacke 3-in-1
Tragejacke/ Umstandsjacke 3-in-1
3in1 Umstands-Mantel
3in1 Umstands-Mantel
Softshell-Tragejacke  Umstandsjacke
Softshell-Tragejacke Umstandsjacke

4-in-1 Für die Schwangerschaft, normale Jacke, Tragen auf Rücken und Bauch

Diese Jacke ist vor allem beliebt bei Frauen, die Zwillinge erwarten oder zwei Kinder haben. In der Schwangerschaft können Sie die Jacke als normale Jacke bzw. als Umstandsjacke nutzen und danach ein Kind vor der Brust tragen und das andere auf dem Rücken. Das schwerere Kind sollten Sie auf dem Rücken tragen. Das Tragen auf dem Rücken hat für das Kind den Vorteil, dass es seine Welt besser entdecken kann.

Werbung

4-in-1 Tragejacken

4in1 Trageparka Allwetter Softshell4in1 Tragejacke Softshell Tragen auf Brust oder RückenFunktions-Tragejacke, 4-in-1

Tragejacken-Einsatz: Auf Rücken und Bauch tragen

Bei manchen Jacken können Sie außerdem selbst entscheiden, ob Sie Ihr Kind auf dem Rücken oder dem Bauch tragen möchten. Hierzu können Sie den Tragejacken-Einsatz einfach an der entsprechenden Stelle anbringen. Diese Jacke wächst also sozusagen mit ihren Anforderungen.

Tragejacken für Männer

Tragejacken gibt es nicht nur für Frauen, sondern auch für Männer. Schließlich ist der Körperkontakt für das Baby von beiden Elternteilen sehr wichtig.

Tragejacken für Zwillinge

Wenn Sie Zwillinge erwarten, können Sie sich über spezielle Tragejacken für Zwillinge freuen. Diese haben vor der Brust eine Vorrichtung, in der beide Babys gleichzeitig getragen werden können.

Kinder, die getragen werden, haben eine bessere Bindung zu ihren Eltern. Sie weinen seltener. Zudem spürt der Träger, ob das Baby verkrampft. Dadurch lernen Sie Ihr Baby besser verstehen  und können besser auf die Bedürfnisse Ihres Kindes eingehen.

Alternative Tragecover?

Eine Alternative zur Tragejacke ist das sogenannte Tragecover. Das Tragecover erinnert ein wenig an einen Beutel. Dieser wird einfach um das Kind gelegt. Sie können den Beutel dann an sich befestigen und das Kind tragen. Tragecover sind aus verschiedenen Materialien wie zum Beispiel aus Wolle oder aus Fleece erhältlich. Darüber hinaus gibt es sie wahlweise mit oder ohne Regenschutz.

Das Tragecover  können Sie genauso wie das Tragetuch unter Ihrer Jacke tragen. Wenn Sie das Kind auf dem Rücken tragen möchten, befestigen Sie das Tragecover über der Jacke. Wichtig ist, dass Sie Ihr Baby bei dieser Tragevariante warm anziehen. Tragen Sie das Kind unter der Jacke, brauchen Sie es nicht so warm anziehen. Die Füße und Beine müssen jedoch warm angezogen werden, da diese nicht durch das Cover gewärmt werden.

Vor- und Nachtteile des Tragecovers

Das Tragecover bietet den Vorteil, dass es von beiden Elternteilen genutzt werden kann. Es werden also keine zwei Jacken benötigt. Das Cover lässt sich individuell auf die Konfektionsgröße des Trägers einstellen. Außerdem ist es auch für andere Zwecke geeignet wie als Schutz für die Babyschale oder den Kinderwagen. Darüber hinaus nimmt es kaum Platz weg, wenn es mal nicht benötigt wird.

In der kalten Jahreszeit wird Ihr Hals durch das Tragecover nicht gewärmt, was als Nachteil zu nennen wäre. Da kann es schon sehr zugig werden, wenn sich die Jacke nicht komplett schließen lässt.

Worauf muss ich beim Kauf einer Tragejacke achten?

Beim Kauf einer Tragejacke ist darauf zu achten, dass die Jacke vor allem für den Herbst und Winter mit einer warmen Fütterung ausgestattet ist. Die Jacke sollte außerdem über einen Regen- und Windschutz verfügen.

Damit Feuchtigkeit durch Schwitzen nach außen an die Umgebungsluft abtransportiert werden kann, ist es außerdem wichtig, dass die Tragejacke atmungsaktiv ist. Jacken mit einem Trageeinsatz und abnehmbaren Ärmeln sind besonders flexibel in der Nutzung. Die Tragejacke Ihrer Wahl sollte in der Waschmaschine waschbar sein.

Welche Tragejacke ist die Beste für mich?

Welche Jacke für Sie die Beste ist, ist von verschiedenen Kriterien abhängig. Stellen Sie sich folgende Fragen:

Für welche Zwecke benötige ich die Tragejacke?

Mit der Tragejacke können Sie Ihr Baby vor dem Bauch tragen. Diese Voraussetzung erfüllen alle Tragejacken. Darüber hinaus bieten Sie oftmals noch zusätzliche Eigenschaften. So können Sie manche Jacken zum Beispiel schon bereits während der Schwangerschaft als Umstandsjacke nutzen, später ohne den Einsatz als Freizeitjacke. Manche Jacken ermöglichen das Tragen auf dem Bauch und dem Rücken. Es gibt sogar Jacken, die Sie zum Tragen von Kindern über 18 Monaten nutzen können, sowie spezielle Tragejacken für Herren.

Bevor Sie sich eine Tragejacke zulegen, sollten Sie diese Kriterien berücksichtigen und überlegen, welche Funktionen und Eigenschaften Ihnen wichtig sind.

Für welche Jahreszeit benötige ich die Tragejacke?

Im Sommer benötigen Sie keine Tragejacke. An kühleren Sommertagen können Sie einfach einen leichten Tragepullover anziehen.

In der Übergangzeit vom Sommer zum Herbst oder zum Frühling hin, können Sie an trockenen Tagen eine Tragejacke aus Fleece tragen. Diese schmiegen sich wunderbar an den Körper an und sind zudem noch günstiger in der Anschaffung als Softshell-Jacken. Es gibt auch Fleecejacken, die bei Minusgraden noch warm genug sind. Gegen Wind und Regen sind Sie mit einer Fleecejacke jedoch nicht gewappnet.

Für die Winterzeit ist eine Tragejacke mit einem Softshell-Obermaterial und einem Fleecefutter empfehlenswert. Diese Kombination schützt auch vor Nässe und Wind.

Für die Übergangzeit oder regnerische Sommertage können Sie auf eine Softshelljacke ohne warme Fütterung zurückgreifen.

Brauche ich eine Markenjacke?

Die Jacken einiger namhafter Hersteller haben den Vorteil, dass Sie in der EU handgefertigt werden. Die Jacken sind allerdings dementsprechend um einiges teurer als Tragejacken aus anderen Ländern. Dafür werden die Mitarbeiter fair bezahlt.

Diese Markenjacken sind immer Öko Tex 100 zertifiziert und unterliegen strengen Qualitätskontrollen. Die Qualitätskontrollen gelten jedoch nur für EU-Länder. Sie bezahlen in diesem Fall also für Qualität.

Welcher Stil gefällt mir?

Die Tragejacke sollte Ihnen nicht nur einen praktischen Nutzen bieten, sondern auch gut aussehen. Sie sind nun zwar Mutter, müssen aber dennoch nicht auf modische Highlights verzichten. Wenn Ihnen eine Jacke von den Funktionen her gefällt, aber optisch nicht, sollten Sie sie nicht kaufen. Es gibt heutzutage ein sehr großes Angebot an schönen, bequemen und modernen Tragejacken

Wie ist das Preis-Leistungs-Verhältnis?

Sagt Ihnen das Preis-Leistungs-Verhältnis zu? Es bringt nichts, wenn Sie eine teure Tragejacke kaufen und Sie sich später jedes Mal, wenn Sie sie tragen, über den teuren Preis ärgern. Achten Sie darauf, welche Jacken andere Eltern kaufen. Welche Tragejacken finden sich unter den Bestsellern und sind besonders gut bewertet? Vielleicht finden Sie dort eine Jacke, die Ihrem Preis-Leistungs-Verhältnis eher entspricht.

Photo by Tim Gouw on Unsplash