Nicht alle Kinder können oder möchten mit ihren Fragen, Ängsten, Sorgen und Nöten zu ihren Eltern gehen. Dabei ist es ganz egal, ob es sich um schlechte Noten in der Schule handelt, den ersten Liebeskummer, Fragen zur Verhütung oder auch um das neuerdings unter Jugendlichen so beliebte Mobbing, das nicht nur in der Schule, sondern auch öffentlich im Internet vollzogen wird.

Vom Stress im Elternhaus einmal ganz zu schweigen, denn gerade hier sind die beiden verantwortlichen Erwachsenen – zumindest aus Kindersicht – oftmals die definitiv falschen Ansprechpartner. Aus diesem Grund gibt es seit nun mehr schon 29 Jahren die “Nummer gegen Kummer“.

Die “Nummer gegen Kummer“

Über diese Hotline können Jugendliche anonym ihr Herz ausschütten – ganz gleich zu welchem Thema. Denn das Kinder- und Jugendtelefon, kurz: KJT, versteht sich als Gesprächs- und Beratungsangebot für Kinder und Jugendliche jeden Alters. Hier können die Rat- und Trostsuchenden jedoch nicht nur erfahrenen Beratern ihr Herz ausschütten, sondern auch mit Gleichaltrigen sprechen, sofern sie das lieber wünschen. Frei nach dem Motto: Jugendliche beraten Jugendliche.

Kein Wunder also, dass die Leitungen hier täglich heiß laufen. Mehr als 1.000 Kinder und Jugendliche wählen die Nummer gegen Kummer pro Tag, um sich das, was sie derzeit beschäftigt und worüber sie weder mit Eltern, Verwandten oder Freunden sprechen können, von der Seele zu reden.

Initiiert wurde die “Nummer gegen Kummer“ von dem gleichnamigen Verein “Nummer gegen Kummer e.V.“, der von Festnetz und Handy bundesweit und kostenfrei von montags bis samstags in der Zeit von 14 bis 20 Uhr angewählt werden kann und der einfach nur zuhört und versucht, die Kinder und Jugendlichen beratend zu unterstützen. Damit die Heranwachsenden mit ihren Ängsten, Sorgen und Nöten eben nicht alleine dastehen. Und vor allem, so wie es der Verein selbst formuliert: „Damit aus Fragen und kleinen Sorgen keine großen Probleme oder Krisen werden!“

Von kleinen Sorgen und großen Problemen

Denn auch wenn das Verhältnis zwischen Eltern und Kind oftmals sehr gut ist, und der junge Mensch weiß, dass seine Eltern ihn auch dann noch lieben, wenn die Wetterlage statt eitel Sonnenschein Wolkenbruch und Regen ankündigt, gibt es gerade hier viele Kinder, die ihren Eltern trotzdem keinen Kummer bereiten möchten oder vor ihnen in einem schlechten Licht dastehen möchten.

Wer also auf Nummer Sicher gehen möchte, dass sein Kind immer einen Gesprächspartner hat, sollte deshalb vielleicht – auch wenn das eigene Empfinden das Verhältnis zum Kind eigentlich als toll, offen und vertrauensvoll bewertet – die bundesweit gültige “Nummer gegen Kummer“ einfach an die Kühlschranktür heften und seiner Tochter oder seinem Sohn erklären, wofür sie ist. Denn es gibt immer wieder Situationen, die Kinder sehr bedrücken können und worüber sie dennoch nicht mit ihren Eltern reden möchten. Einfach, weil diese ihnen zu nahe stehen, eventuell eine vorgefertigte Meinung haben oder aber auch Herzenswünsche rigoros verbieten – wie beispielsweise den Wunsch nach einem Tattoo oder einem Piercing.

Keine Panik, unter der “Nummer gegen Kummer“ wird es den Kindern bestimmt nicht erlaubt, aber sie erhalten hier die Möglichkeit, die Gründe für das Verbot nicht zum wiederholten Male von den eigenen Eltern zu hören, sondern aus der objektiven Sicht eines anderen Erwachsenen – oder auf Wunsch eben auch eines gleichaltrigen Jugendlichen – um so das Verbot aus ganz neuen Blickwinkeln zu betrachten und es eventuell auch zu verstehen und zu akzeptieren.

Hier also für Kühlschrank oder Pinnwand die “Nummer gegen Kummer“ für Kinder und Jugendliche:  116111

Die “Nummer gegen Kummer“ für Rat suchende Eltern

Doch auf Eltern können Sorgen mit ihren Kindern haben und verzweifelt nach einem Lösungsansatz für ein kleines oder großes Problem suchen. Auch hier hilft der Verein Nummer gegen Kummer e. V. mit einer eigens eingerichteten Eltern-Hotline als Gesprächs-, Beratungs- und Informationsangebot. Hier ist die Rufnummer natürlich eine andere, aber ebenso kostenfrei und bundesweit gültig: Die Nummer gegen Kummer für Rat suchende Eltern lautet: 0800 – 1110550 und ist montags bis freitags von 9 bis 11 Uhr sowie dienstags und donnerstags in der Zeit von 17 bis 19 Uhr erreichbar.

Photo by Candice Picard on Unsplash