Kinder sind wahre Anpassungskünstler. Sie beobachten, reagieren flexibel und finden ihren eigenen Weg. Dennoch brauchen sie unterstützende Eltern und Erzieher/innen, die ihnen den Alltag als Linkshänder/in erleichtern.

Meist erlebt das rechtshändig geprägte Umfeld einen Aha-Effekt, wenn sichtbar wird, wie sehr sich linkshändige Mädchen und Jungen mühen müssen. Dann bringen kleine Hilfestellungen große Erleichterungen.

Hier einige Tipps dazu:

Tischkultur

Messer rechts, Gabel links – so lernen es die Kleinen im Kindergarten. Mit dieser Gruppierung haben Linkshänder ein Problem, was sich simpel lösen lässt. Bitte das Besteck mittig über dem Teller anordnen oder das Kind selbst einen Platz dafür suchen lassen. Der Becher/ Trinktasse sollte ebenfalls zentral stehen. (Generell ein guter Standort, denn damit vermeidet man manches Malheur.)

Basteln

Ohne einen geeigneten Sitzplatz geht gar nichts. Das linkshändige Kind kann den Eckplatz am Tisch einnehmen oder sich seinesgleichen zum Nachbarn suchen. Denn sitzen Kinder mit verschiedener Händigkeit nebeneinander, wird es eng. Sie kommen sich in die Quere. Das frustriert und an Bastelspaß ist nicht zu denken.

Spezielle Scheren

Haben Eltern bei ihrem Nachwuchs das bevorzugte Nutzen der linken Hand bemerkt, empfiehlt sich im Kindergartenalter der Kauf einer Linkshänderschere. Besondere Füller, Spitzer o.ä. werden erst in der Vorschulzeit oder zum Schulbeginn benötigt. Im Handel sind sogenannte „Beidhänderscheren“ erhältlich. Von der Anschaffung raten Experten ab; diese Exemplare sind Rechtshänderscheren mit extra scharfem Schliff und somit für das linkshändige Benutzen untauglich. Eine Linkshänderschere verfügt über Eingriffe in asymmetrischer Form und seitenverkehrt angelegte Schneideflächen. Liegt noch keine eindeutig definierte Händigkeit vor, sollten dem Kind Scheren für beide Hände zur Verfügung stehen.

Auch interessant:  Linke oder rechte Hand?

Stifte, Spitzer, Unterlage

Malen fördert die Feinmotorik. Um dem linkshändigen Nachwuchs Chancengleichheit zu gewähren, sei zu dreieckigen, weichen Buntstiften oder Wachsmalkreiden geraten. Sie fördern eine lockere Grundhaltung, Zeichnen macht Freude und es gelingen die Kinderbilder.
Zeichenblätter verrutschen nicht auf einer speziellen Schreibtischunterlage. Ihr Kunststoff sorgt ebenfalls für unverkrampfte Kreativität.

Ergonomischer Buntstift für Linkshänder - STABILO EASYcolors - 12er Pack mit Spitzer - mit 12 verschiedenen Farben
81 Bewertungen
Ergonomischer Buntstift für Linkshänder - STABILO EASYcolors - 12er Pack mit Spitzer - mit 12 verschiedenen Farben
  • Ergonomischer Buntstift
  • Spezielle Versionen für Linkshänder
  • Dreikantform mit rutschfesten Griffmulden und Feld zur Namensbeschriftung
  • 100% PEFC-zertifiziertes Holz
  • Minendurchmesser: 4,2 mm
Linkshänder Übungsheft: Ausmalen, Schreiben und Schneiden - für kleine und große Linkshänder
4 Bewertungen
Linkshänder Übungsheft: Ausmalen, Schreiben und Schneiden - für kleine und große Linkshänder
  • Frank Steinkopf
  • Herausgeber: Left Hander's World
  • Auflage Nr. 1 (01.03.2018)
  • Broschiert: 52 Seiten
Linkshändige Kinder im Krippen- und Kindergartenalter: Eine illustrierte Praxishilfe für Erzieherinnen und Eltern (1. Klasse/Vorschule) (Linkshändigkeit)
7 Bewertungen
Linkshändige Kinder im Krippen- und Kindergartenalter: Eine illustrierte Praxishilfe für Erzieherinnen und Eltern (1. Klasse/Vorschule) (Linkshändigkeit)
  • Johanna Barbara Sattler
  • Herausgeber: Auer Verlag in der AAP Lehrerfachverlage GmbH
  • Auflage Nr. 3 (30.08.2016)
  • Gebundene Ausgabe: 156 Seiten