Wer am 31. Oktober durch die Straßen geht, darf sich nicht wundern, wenn er auf Hexen, Geister und Gespenster trifft. Denn dann ist wieder Halloween, die gruseligste Nacht des Jahres. Vor vielen Jahren war Halloween nur aus dem Fernsehen bekannt, denn es wurde überwiegend in den USA gefeiert. Dort gehen die Kinder verkleidet von Tür zu Tür und verlangen „Süßes oder Saures“. Inzwischen ist das Fest auch hierzulande nicht mehr wegzudenken und für die Kinder sowieso ein Muss. Richtig schön wird es, wenn die Eltern Halloween mit den Kindern zusammen etwas vorbereiten.

Gruselkuchen und Hexenbowle

Zu Halloween gehört es nicht nur durch die Straßen zu laufen und Süßigkeiten an den Haustüren der Nachbarn zu sammlen. Die Eltern können schon im Vorfeld mit ihren Kindern Deko für die Haustür oder die Wohnung basteln. Dazu gehört es traditionell Kürbisse auszuhöhlen und ihnen gruslige Gesichter zu verpassen. Für die Halloween Party existieren jede Menge tolle Rezepte für gruselige Gerichte und Getränke. Mit dem richtigen Namen wie Drachenblut, Ekelbowle oder Blutbrei wird jedes Gericht auf der Party zum Hit.

Hexen und Gespenster

Natürlich darf zu einem richtigen Halloweenfest geeignete Kostüme für Kinder nicht fehlen. Dabei gilt: je gruseliger desto besser. Hexen, Gespenster, Geister, Vampire, Skelette und Zombies sind dabei genauso erlaubt wie die etwas sanfteren Varianten wie die Waldfee oder die Piratenbraut.  Dort existiert eine riesige Auswahl an gruseligen Halloweenkostümen und dem passenden Zubehör. Damit wird garantiert jede Halloweenparty zum Hit für die Kinder. Wer sich als Erwachsener ebenfalls verkleiden möchte, wird dort genauso fündig.