Sind Sie schwanger und möchten trotz sich ständig verändernder Figur immer schön und stylisch gekleidet sein? Mit nur 10 Basics können Sie es schaffen, während der gesamten Schwangerschaft gut angezogen zu sein.

1.    Jeans als Umstandsmode

Beim Kauf einer Schwangerschafts-Jeans sollten Sie auf jeden Fall auf eine dunkle Farbe gehen und sich für ein gerade geschnittenes Bein entscheiden. Die dunkle Farbe streckt optisch und macht ein schlankes Bein. Am Bauch sollte die Jeans weit geschnitten sein, am besten sogar mit verstellbarem Gummibund. Für den Bauch gibt es verschiedene Lösungen. Entweder sitzt der Bund unter oder über dem Bauch. Welche die bequemere ist, entschiedet die Trägerin am besten durch Anprobieren. Eine Auswahl an stylischen Jeans finden Sie hier: Umstandsjeans *

2.    Umstands-Tops, frech und bequem

Die schicken Tops der Umstandsmode * sind zwar aus Baumwolle, aber am Bauch mit Spandex oder Lycra verstärkt. Es wächst mit, ohne einzuengen. Vorteilhaft sind fröhliche Tops, die über die Hüften reichen. Im Lagenlook wirken die luftigen Teile frech und sorgen für Abkühlung, wenn die Hormonheizung mal wieder auf Vollgas läuft.

3.    Schuhe, die bequem sind

Sie sollten sich bequeme Schuhe* anschaffen, in die Sie bequem reinschlüpfen können, ohne sich dazu bücken zu müssen. Ballerinas oder Pantoletten mit kleinem Absatz können Sie leicht anziehen, wenn der Bauch sehr dick und das Bücken sehr beschwerlich ist. Bei der Form der Schuhe sollten Sie sich für ein Modell mit spitzen Spitzen entscheiden. Ein Schuh mit runder Spitze lässt ihre Beine kürzer erscheinen. Schuhe von guter Qualität können sicher auch noch nach der Schwangerschaft getragen werden.

4.    Eine Tunika hat ausreichend Platz

Tunikas sind in! Tunikas sind am Bauch weit geschnitten und lang. Sie bieten Brust und Bauch genug Platz, um bequem darunter zu verschwinden, und umspielen dabei locker die Hüften. Die Farben  der Umstandskleidung sollten fröhlich bunt sein oder mit verziertem Halsausschnitt sein. Ihren Hals können Sie optisch verlängern, indem Sie sich für V-Ausschnitt oder Rundhals entscheiden.

5.    Leggings, bequem und schick

Leggings sind bequem, wachsen mit und liegen an den Beinen eng an. Spezielle Mode für Schwangere verfügt über einen Bund, der mitwächst und bequem über den Bauch reicht. Sie können aber auch eine normale Leggings tragen, den Gummibund unter den Bauch schieben. Allerdings sollten Sie stets etwas Langes, mindestens bis über die Hüften, tragen.

6.    Ein Kleid zum Wickeln

Ein Wickelkleid ist eine feine Sache. Aus elastischem Material gefertigt, wächst es einfach mit. Durch die Bindung des Umstandskleides entsteht eine optische Trennung zwischen Brust und Bauch. Dies betont ihre Weiblichkeit.

Umstandsmode Frühjahr 2020 *Werbung

7.    Ein kuschelweicher Woll-Cardigan

Ein Cardigan aus Wolle, weich und locker gestrickt, sollte lang und etwas weiter geschnitten sein. Viele Designer bieten Umstandsmode an, die vorne länger als hinten ist. Wenn Sie den Cardigan offen tragen, hängt er einfach locker herunter. Ist Ihnen kalt schlagen Sie ihn einfach über dem Bauch übereinander. Tolle Cardigans finden Sie hier: Umstandsmode Strick *

Auch interessant:  Das Bauchband: praktisches Umstands-Accessoires

8.    Ein Rock aus Stretch-Material

Ein dunkler, gerade geschnittener Stretch-Rock umspielt luftig Ihre Beine. Die  Mode für Schwangere liegt bequem am Bauch an, drückt nicht und wächst mit. Wenn Sie Ihren Bauch leicht kaschieren wollen, sollten Sie sich für eine Stretch-Rock in A-Form entscheiden. Zu Umstandsröcken geht es hier: Umstandsröcke

9.    Figur umspielende, dunkle Hose

Hier entschieden Sie sich am besten für eine Hose in Dunkelblau oder Schwarz mit einem klassischen Schnitt. Ein Lycra-Anteil im Material sorgt für einen bequemen, druckfreien Sitz. Außerdem geht die Umstandskleidung dann in jeder Bewegung mit. Die Hose sollte von der Länge her weder zu kurz noch zu lang sein. Zu kurze Hosen lassen die Beine kürzer erscheinen, zu lange Hosen erwecken gerne ein ungepflegtes Aussehen.

10. Bauchband

Ein Bauchband ist die Mode für Schwangere schlechthin! Einerseits lassen sich mit ihnen verschiedenste Styles schaffen, andererseits sind sie ein Retter in der Not. Ist Ihnen einmal ein T-Shirt zu kurz, um noch über den Bauch zu reichen, ziehen Sie einfach ein Bauchband über den Bauch. In der Regel reicht dieses bis über die Hüften, kann aber auch einfach nur locker bis unter den Bauch gezogen werden.

So schön ein Stadtbummel und Klamottenkaufen vor der Schwangerschaft war, kann es „unter Umständen“ sehr zeitaufwändig und anstengend sein stylische Umstandsmode* zu finden.

Ersparen Sie sich (und Ihrem Baby) die Tortur durch die Geschäfte und enge Umkleidekabinen. Machen Sie es sich lieber mit einem Tässchen Tee vor dem PC gemütlich. Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an entsprechenden Online Shops.

Werbung

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn Sie auf Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.