Das Stillen des Säuglings sorgt für eine Befriedigung von dessen psychischen, emotionalen und physischen Bedürfnissen und hat darüber hinaus auch noch für die stillende Mutter einige positive Aspekte.Im Zusammenhang mit der Ernährung des Kindes lassen sich folgende Vorteile feststellen:

  • Bei der Muttermilch handelt es sich um die ideale Zusammensetzung hinsichtlich der einzelnen Nährstoffe, die ein Baby benötigt, um sich optimal zu entwickeln und wachsen zu können. Die einzelnen Bestandteile sind ausgewogen und sorgen dafür, dass es nicht zu einer Belastung des Stoffwechsels beim Kind kommt. So sind zum Beispiel Mineralstoffe nur ein geringer, aber ausreichender Bestandteil der Muttermilch, um die kindlichen Nieren nicht unnötig zu belasten.
  • Die Muttermilch ist Nahrungsmittel und Getränk in einem und somit die optimale Kalorien- und Flüssigkeitszufuhr für das Baby. Außerdem kann es beim Kind nicht zu einer Übersättigung an Muttermilch kommen.
  • Wichtig ist auch, dass die Muttermilch immer bestmöglich auf die Bedürfnisse des zu stillenden Kindes abgestimmt ist, das heißt, die Zusammensetzung verändert sich im Laufe der Entwicklung und des Wachstums des Babys und verfügt immer über die für das Kind wichtigen Nähr- und Inhaltsstoffe.
  • Die Muttermilch kann vom Baby sehr leicht verdaut werden, zudem werden die Inhaltsstoffe  vom Organismus optimal aufgenommen und sofort verwertet, man bezeichnet dies als hohe Bioverfügbarkeit. Spezielle in der Muttermilch enthaltene Enzyme sorgen für eine zusätzliche Unterstützung des Verdauungsprozesses.
  • Schließlich trägt die Ernährung mit Muttermilch zu einem milden Stuhl bei, der nicht durch einen unangenehmen Geruch auffällt.