Das Kind zuckt am ganzen Körper, die Augen sind nach oben gedreht und manche Kinder werden für kurze Zeit blau. Eltern die dieses Szenario bei ihrem Kind erlebt haben, denken es stirbt. Fieberkrämpfe sehen fürchterlich und lebensbedrohlich aus. Auch wenn es Ihnen als Eltern alles abverlangt, bewahren Sie vor allem Ruhe!

So leisten Sie erste Hilfe bei Fieberkrampf oder anderen Krampfanfällen:

Beruhigen Sie Ihr Kind mit ihrem sanften und souveränen Tonfall!

Bringen Sie Ihr Kind so schnell wie möglich in die stabile Seitenlage!

Aber halten Sie es NICHT fest, schütteln Sie es NICHT, schreien Sie es NICHT an, erschrecken Sie es NICHT mittels einer Schocktherapie/-maßnahme!

Verhindern Sie, dass sich ihr Kind während des Krampfanfalls auf die Zunge beißt, indem Sie ihm seitlich ein Taschentuch zwischen die Zähnchen schieben!

Geben Sie ihm ein Fieberzäpfchen mit Paracetamol oder Ibuprofen
Schauen Sie auf die Uhr. Ein Fieberkrampf dauert ca. 2-3 Minuten, die ihnen wie eine Ewigkeit vorkommen.

Anfälle die im Alter von 8 Monaten bis zum 5. Lebensjahr auftreten gelten nicht als krankhaft.

Dauert der Fieberkrampf länger als eine Minute, oder ist es jünger als ein 8 Monate bzw. älter als fünf Jahre, rufen Sie in jedem Fall den Notarzt zu Hilfe und beobachten Sie währenddessen ihr Kind ganz genau.