Essiggurken mit Nutellabrot oder Bismarckheringe mit Marmelade – wer hat nicht schon von den seltsamen Essgelüsten während der Schwangerschaft gehört.

Die merkwürdigen Gelüste werden oft als Einbildung abgetan. Fakt ist aber, dass die Gelüste nach bestimmten Speisen oder seltsamen Speisekombinationen bei fast jeder schwangeren Frau auftreten. Die meisten Frauen entwickeln großen Appetit auf scharf gewürzte und saure Speisen. Solange Sie sich sonst ausgewogen ernähren ist das weiter kein Problem.

Die in ungewohnter Höhe produzierten Hormone zu Beginn der Schwangerschaft verändern den Geruchs- und Geschmackssinn. So kann es vorkommen, dass Sie Nahrungsmittel sprichwörtlich nicht mehr „riechen“ können und enormen Appetit auf Speisen entwickeln, die vor der Schwangerschaft nicht gerade ihr Lieblingsgericht waren.

Vielleicht haben Sie auch schon einen merkwürdigen Geschmack im Mund bemerkt. Der erhöhte Östrogenspiegel lässt den Speichel etwas süßer schmecken. Das erklärt wiederum die Gelüste auf saure Speisen.

Oftmals verschwinden die Gelüste schnell wieder oder ändern sich täglich. War gestern noch das scharf gewürzte Chilli das Lieblingsgericht kann es morgen schon ein dick mit Senf beschmiertes Brot sein….

Photo by Icons8 team on Unsplash