Es gibt viele kleine Wasserratten, die mit Mama oder Papa zum Baby-Schwimmen oder Vorschulkinder, die zum Schwimmtraining gehen. Oder im Sommerurlaub sind die Kleinen kaum aus dem Kinder-Pool zu bekommen. Oft genug sind die zarten Kinderohren dabei jedoch sensibler als es den Wasserratten lieb ist. Häufige Ohrenschmerzen bis hin zur so genannten “Schwimmbad-Otitis“ sind die Folge.

Da Ohren generell empfindlich auf einen zu langen Wasser-Kontakt reagieren, weicht in diesen Fällen die Haut am äußeren Gehörgang auf, wird extrem durchlässig und empfindlich.

Bei der so genannten Schwimmbad-Otitis dringen Krankheitserreger in die, durch das Wasser strapazierte Haut und rufen Entzündungen am äußeren Gehörgang hervor. Verständlicherweise kann das jedem noch so begeisterten kleinen Schwimmer den Spaß am kühlen Nass gründlich verderben.

Abhilfe schaffen bei wasserempfindlichen Kinderohren Schwimmschutz-Stöpsel  , die es in der Apotheke und in gut sortierten Drogeriemärkten für ca. 15 Euro zu kaufen gibt. Für kleine Profischwimmer lohnt es sich hingegen, über die Anschaffung individueller Schwimmschutz-Stöpsel nachzudenken. Hörgeräte-Akustiker können den Schutz speziell für die Gehörgänge des Kindes maßgefertigen.

Soforthilfe bei Schwimmbad-Otitis hingegen bietet Baby- oder Olivenöl. Wird es direkt im Anschluss an den Schwimmbadbesuch ins trockene Ohr gegeben – hier reicht schon ein einzelner Tropfen – verhindert es das Eindringen von Keimen und sorgt gleichzeitig dafür, dass die gereizte aufgeweichte Haut nicht austrocknet.

Denn schließlich soll das Schwimmen auch trotz vielleicht empfindlicher Ohren weiterhin Spaß machen!

Werbung

SANOHRA swim für Kinder, Ohrstöpsel zum Duschen, Schwimmen und Baden
84 Bewertungen
SANOHRA swim für Kinder, Ohrstöpsel zum Duschen, Schwimmen und Baden
  • Ohrstöpsel zum Schwimmen, Baden und Duschen
  • Optimaler Ohrenschutz für empfindliche Kinderohren
  • Besonders bei Paukenröhrchen gut zu tragen
  • SANOHRA swim Ohrenstöpsel für Kinder und Erwachsene mit kleinen Gehörgängen
  • Unser Tipp auch für die Reise Apotheke