Beim Einkauf im Drogeriemarkt können wir ganze Regalwände mit Babypflegeprodukten entdecken. Alleine bei Badezusätzen haben wir die Qual der Wahl zwischen unzähligen Produkten.

Bei Babys Bad spielt die Reinigung eine untergeordnete Rolle. Wichtiger ist der „Wohlfühl-Faktor“. Die meisten Babys sind im Wasser in ihrem Element und entspannen sich.

Aber lassen Sie sich nicht verwirren. Alles was es für Babys Bad braucht ist klares Wasser.

Natürliche Badezusätze können Sie selbst herstellen:

  • 1 Tasse Milch und 1EL Olivenöl spenden Babys Haut Feuchtigkeit
  • 1 EL süßes Mandelöl (aus der Apotheke) und 1 EL Sahne – für empfindliche Haut
  • 1 EL getrocknete Kamillenblüten mit einer Tasse kochendem Wasser aufgießen, ziehen lassen und dann dem Badewasser zugeben – hilft bei wundem Po
  • Muttermilch ist ebenfalls ein wunderbarer Badezusatz. Reste abgepumpter Muttermilch oder aufgetauter Muttermilch können verwendet werden. Muttermilch hat einen hohen Fettgehalt und pflegt mit nürlichen Lipiden Babys Haut.

Babys Bad: Badetemperatur und Badezeit

Die ideale Badetemperatur ist 36-38 Grad. Baden Sie ihr Baby nie länger als 5 Minuten. Ältere Babys dürfen 10 Minuten plantschen. Das Badezimmer sollte zugfrei sein und eine Temperatur von 24 Grad haben.