Wenn Sie mit dem Baby von der Klinik nach Hause kommen, ist der Nabelschnurrest meist mit einer Plastikklemme verschlossen. Der  Nabelschnurrest  trocknet ein und fällt meist zwischen dem 5. Und 14 Lebenstag ab. Frischgebackene Eltern sind sich oft unsicher, wie der Nabelschnurrest behandelt, und was bei der Nabelpflege zu beachten ist.

Methoden zur Nabelpflege:

  • Nabelschnurrest offen halten und sauber halten, das empfehlen heutzutage die meisten Kinderärzte
  • Behandlung mit entzündungshemmendem Wundpuder
  • Auftragen von Silbernitratpulver
  • Versorgung mit einer desinfizierenden Lösung oder Alkohol

Alle Methoden sollen verhindern, dass sich die Wunde infiziert.

Das sollten Sie beachten :

  • waschen Sie sich vor der Nabelpflege immer gründlich die Hände
  • wickeln Sie das Baby immer so, dass der Nabel frei bleibt. Die Windel reibt sonst an der Wunde und ein warm-feuchtes Klima verzögert die Heilung und kann zu Entzündungen führen
  • nach dem Baden den Nabelschnurrest gut abtrocknen

Wenn der Nabelschnurrest abgefallen ist, kann es bis zu 3 Wochen dauern, bis die Wunde komplett verschlossen ist. Nach dem Abfallen ist die Wunde oft feucht und hat eine gelbliche Farbe, auch ein paar Tröpfchen Blut können normal sein. Wenn der Nabel stark nässt und auffällig stark riecht, informieren Sie Ihre Hebamme oder den Kinderarzt!

Foto © Ermolaev Alexandr Adobe Stock