Muttermilch ist wertvoll. Sie versorgt Ihr Kind mit lebenswichtigen Antikörpern und Nährstoffen. Stillen vermittelt auch Nähe und Geborgenheit. Vielen Frauen verschafft es außerdem ein selbstsicheres, positives Gefühl, wenn sie sehen, wie ihr Baby gut wächst und gedeiht. Und das allein durch die von ihnen produzierte Muttermilch. Vor allem nach einer schwierigen Geburt oder einem Kaiserschnitt kann dieses Gefühl für Mütter wichtig sein. Umso schlimmer ist es gerade dann, wenn es beim Stillen Probleme gibt. Ihre Hebamme oder Stillberaterin wird Ihnen bei anhaltenden Schwierigkeiten ein Brusternährungsset empfehlen. Solche Sets zum zufüttern werden werden z.B. von Medela angeboten.

Im folgenden Artikel erfahren Sie alles über das zufüttern mit dem Brusternährungsset. Was es ist, wann es sinnvoll ist, welche Vorteile es gegenüber anderer Ersatzernährung hat und wie es beim Stillen angewendet wird.

Was ist ein Brusternährungsset?

Ein Brusternährungsset (kurz BES) ist eine Zufütterungsmethode, bei der Sie Ihr Baby dennoch stillen können. Dabei kann verschiedene Ersatznahrung eingesetzt werden, ganz auf das Bedürfnis des Kindes abgestimmt. Auch das Zufüttern mit zuvor abgepumpter Muttermilch ist dadurch möglich. Ein BES ist außerdem abwaschbar und dadurch wiederverwendbar.

Wie wird das Brusternährungset angewendet?

Die Handhabung des Sets ist einfach. In den Nahrungsbehälter füllen Sie die gewünschte Ersatzmilch oder abgepumpte Muttermilch und hängen ihn an einen Ständer. Sie können ihn sich auch einfach um den Hals hängen oder auf den Brustkorb legen. Wichtig ist nur, dass sich der Behälter über der Brusthöhe befindet.

Die Schläuche befestigen sie mit Pflastern an Ihrer Brust, sodass sich das Schlauchende in unmittelbarer Nähe zu Ihrer Brustwarze befindet, aber nicht über diese hinausragt. Legen Sie Ihr Kind nun an, nimmt es automatisch nicht nur die Brustwarze, sondern auch das Schlauchende in den Mund. Durch Regler an dem Set können Sie einstellen, wie viel zusätzliche Nahrung fließen soll.

Wann ist der Einsatz eines Brusternährungssets sinnvoll?

Im Grunde ist zufüttern mit einem Brusternährungsset immer dann ratsam, wenn Sie stillen möchten, aber zu wenig Milch haben oder Ihre Stillberaterin, Hebamme bzw. Ihr Arzt Ihnen geraten hat, zuzufüttern.

Dies kann unterschiedliche Ursachen haben.

Ihr Baby:

  • wiegt zu wenig für sein Alter,
  • ist ein Frühchen mit schwachem Saugreflex
  • hat Schwierigkeiten, die Brustwarze zu erfassen,

oder Sie…

  • sind Mutter von Mehrlingen,
  • möchten einem adoptierten Kind die Brust geben,
  • waren nach der Geburt getrennt oder mussten Medikamente nehmen, möchten aber deswegen nicht abstillen.

Werbung

Medela 009.0005 Brustnährungsset SNS, transparent
58 Bewertungen
Medela 009.0005 Brustnährungsset SNS, transparent
  • Die Lösung für Mütter mit Stillwunsch, die eigentlich nicht dazu in der Lage sind.
  • Regt Ihre Milchproduktion an
  • Für Neugeborene mit schwachem Saugreflex oder unzureichender Fähigkeit zur Aufrechterhaltung des Saugvakuums
  • Trainiert die Saugfähigkeiten des Säuglings
  • Hilft beim Stillen von adoptierten Babys und ist für das Füttern unterschiedlichster Zusatznahrung geeignet

Brusternährungsset für besondere Situationen in der Stillzeit

Schwierigkeiten bei der Milchproduktion

Vor allem im Wochenbett kann es durch bei der Geburt aufgetretene Komplikationen zu Schwierigkeiten beim Stillen kommen. Gerade in der ersten Zeit ist es wichtig, dass das Neugeborene regelmäßig und spätestens alle vier Stunden angelegt wird, um die Milchproduktion in Gang zu setzen. Ist dies nicht möglich, ist es später häufig schwierig, das Neugeborene erfolgreich an die Brust zu bringen.

Auch interessant:  Brust tropft: Wenn die Brust zu viel Milch produziert

Umstellung von Flaschenkindern

Bei Kindern, die eine Zeit lang das Fläschchen bekommen haben, verzweifeln Mütter häufig bei dem Versuch, sie doch wieder zu stillen und mit ihrer Muttermilch zu ernähren. Die Kinder sind es gewohnt, dass die Milch ohne große Anstrengung fließt und geben an der Brust schnell auf, da an dieser mehr Kraft benötigt wird. Das Brusternährungsset hilft gut über diese Frustration weg, sodass die Kinder schnell mit Nahrung belohnt werden, aber dennoch an der Brust saugen, bis auch diese spendet.

Überbrückung einer Stillpause durch Krankheit

Aber auch später in der Stillzeit kann es dazu kommen, dass die Milch plötzlich weniger wird oder viersiegt. Die Gründe dafür können nicht immer eindeutig bestimmt werden. Oder Sie sind durch Krankheit gezwungen, abzustillen, möchten aber nach dieser Pause wieder weitermachen. Über die Phase, in der Ihr Körper wieder herausfinden muss, wie viel Milch er zur Verfügung stellen muss, kann das Ernährungsset beim Stillen gut helfen.

Welche Vorteile bietet die Zufütterungsmethode mit dem Brusternährungsset?

Neben der Tatsache, dass Ihr Baby trotz dem zufüttern von Ersatznahrung weiterhin mit Muttermilch versorgt wird, hat das BES noch weitere Vorteile für Sie und Ihr Kind.

Vorteile für Ihr Baby

  • lernt, richtig an der Brust zu saugen,
  • läuft nicht Gefahr, eine Saugverwirrung zu entwickeln und
  • genießt Ihre Nähe.

Vorteile für die Mutter

  • Mutter-Kind-Bindung wird gefördert
  • durch die Stimulation der Brust kommt der Milchfluss wieder in Gang
  • für die Ernährung Ihres Babys trotz Zufütterung unverzichtbar bleiben

Saugverwirrung wird vermieden

Muttermilch ist optimal auf genau Ihren Nachwuchs abgestimmt. Das wird erreicht, indem Ihre Brust mit Ihrem Nachwuchs kommuniziert. So kann die Zusammensetzung der Nahrung exakt an die Bedürfnisse des Kindes angepasst werden. Daher ist eine Zufütterung während des Stillens, eine wertvolle Alternative gegenüber der reinen Ersatznahrung aus der Flasche.
Diese hat außerdem den Nachteil, dass gerade Neugeborene sich schnell an den anders geformten Sauger gewöhnen. Auch wenn sie zuvor erfolgreich gestillt wurden können Sie diese Fähigkeit verlernen. Dieses Phänomen wird Saugverwirrung genannt.

Verhilft durch Stimulation zur Milchbilung

Auch Frauen, die eigentlich nicht in der Lage wären, selbst Milch zu produzieren, kann ein solches Ernährungsset helfen. Die regelmäßige Stimulation der Brüste durch das Saugen setzt Hormone frei, die bei der Milchproduktion helfen.

Sanftes Abstillen

Andersrum kann da Brusternährungsset auch hilfreich sein, wenn Sie abstillen möchten. Durch die zusätzliche Ersatzmilch und durch die einstellbare Fließgeschwindigkeit wird Ihr Kind schneller satt, wodurch die Milchproduktion mit der Zeit abnimmt. So können Sie langsam auf Ersatznahrung umstellen.

Fazit

Ein Brusternährungsset ist eine schöne Hilfe für alle Mütter, mit Stillwunsch, aber, egal aus welchen Gründen, nicht können. Es regt die Milchproduktion an und sorgt für viel Nähe zwischen Ihnen und Ihrem Nachwuchs. Auch wenn Sie gar nicht in der Lage sind, Muttermilch zu produzieren, kann das Set Ihnen dennoch zu einer Stillzeit verhelfen.